In Schernelz, hoch über dem Bielersee und inmitten besonnter Berge, befindet sich ein kleines Weinparadies. Wer einmal hier war, versteht den Begriff „Weinkultur“.

In vino veritas – und vieles mehr

Während der Blick über See, Alpen und die St. Petersinsel schweift, zieht es Nase und Gaumen in den Weinkeller der Familie Bourquin. Denn im Bourquin’schen Wein liegt nicht nur die Wahrheit, sondern auch viel Genuss, Leidenschaft, Kunstfertigkeit. Chantal und Manuel Bourquin führen den Familienbetrieb seit 2011 in zweiter Generation und leben das weiter, was 1972 seinen Anfang nahm: Weinkultur auf höchstem Niveau im Rahmen familiärer Gastfreundschaft.


Ein virtueller Vorgeschmack

Es scheint, als ob in Schernelz die Sonne jeweils nur für kurze Zeit untergehe – um kurz danach schon wieder Rebstöcke und Trauben zu wärmen. Ein guter Start für die vollmundigen Rotweine, würzigen Weissweine, erfrischenden Roséweine, spritzigen Schaumweine und feinen Obstbrände, welche in sorgfältiger Handarbeit, mit fundierter Fachkenntnis und dank geschärfter Intuition aus diesen sonnenverwöhnten Trauben gekeltert werden. Erleben Sie auf diesen Seiten einen Vorgeschmack auf die Weinvielfalt, welche in Schernelz auf Sie wartet.

Aktuelles im August

Liebe Kundschaft  

Die Trauben gedeihen soweit gut. Wir hatten jedoch seit Mitte Mai mit der Trockenheit zu kämpfen. Die Reben mussten bewässert werden. Der Krankheitsdruck war aber durch das schöne und trockene Wetter geringer.

Es zeichnet sich nun ein früher Läsetbeginn im September ab. Vorher findet aber bei uns am Samstag 27.8.2022 noch «Fisch und Wein» statt. Wir hoffen auf interessierte und freudige Besucher.

Am 17./18. September und 24./25. September 2022 können nach nun zwei Jahren wieder die Ligerzer Läsetsunntige durchgeführt werden, dieses Jahr jedoch leider ohne «Wypass» am Samstag.

Wir freuen uns, Sie bei einer dieser Gelegenheiten zu sehen und mit Ihnen hoffentlich auf eine qualitativ und quantitativ gute Ernte anstossen zu können.  

Sonnige Grüsse Familie Bourquin

Das Weinjahr 2021

Kleiner Jahrgang, Nasser Frühling und Sommer. Hagel und Krankheiten durch die ständige Nässe brachten ca. 70% Einbussen in der Menge. Herbst relativ mild und schön.

Unser Wein